Was ist Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)?         

- Versteht sich als Bindeglied zwischen SchülerInnen, Elternhaus und Schule

- Ist ein eigenständiges Angebot der Jugendhilfe direkt an der Schule

- Ist kostenlos und freiwillig

- Unterliegt der Schweigepflicht und ist dem Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung verpflichtet

 

Wer kann JaS in Anspruch nehmen?

Schülerinnen und Schüler bei…

- Schwierigkeiten in der Schule und/ oder mit Lehrkräften

- Stress im Freundeskreis oder mit anderen Kindern und Jugendlichen

- Probleme zu Hause

- Fragen zu Themen, wie Suchtmittel, Sexualität usw.

- Schwierigkeiten bei der Berufswahl

Eltern und Erziehungsberechtigte bei…

- Fragen zur Zusammenarbeit mit der Schule

- Problemsituationen, in denen Sie gerne jemanden zum Reden hätten

- Schwierigkeiten in der Erziehung

- Unterstützung in besonderen Lebenslagen

- Benötigter Hilfe bei der Suche nach weiterführenden Beratungsstellen

Lehrkräfte und Schulleitung bei…

- Krisensituationen

- Individuelen oder klasseninternen Problemlagen

- Schulprojekten

 

Was macht JaS?

Jugendsozialarbeit an Schulen

- Arbeitet als Beistand und Vermittler im Sinne der SchülerInnen

- Bietet Einzelfallberatung

- Organisiert Gruppen- und Projektarbeit

- Hilft bei gruppendynamischen Konflikten

- Bietet kooperative Elternarbeit

- Stellt bei Bedarf den Kontakt zu anderen Institutionen her

 

 

 

 

 

Kontakt:

 Kainz Magdalena (B.A.) Sozialpädagogin

 

 

 

Adresse:

JaS Lenberger Grund- und Mittelschule Triftern

Schulstraße 4

84371 Triftern

Bürozeiten:

Mo, Di, Do und Freitag: 08:00 – 13:00 Uhr

Mittwoch: 10:45 – 15:45 Uhr 

Telefon:

Email: magdalena.kainz(at)rottal-inn.de 

 

Träger der Jugendsozialarbeit

ist das Landratsamt Rottal-Inn